News - Detailansicht
06.06.2024

Umfrage zur Einführung eines digitalen Identifikationssystems für Installationsunternehmen

Eine Initiative im Rahmen des Branchendialogs zur Beschleunigung von Netzanschlüssen.

Die vorliegende Umfrage hat zum Ziel, die Einschätzung der Branche zur Diskussion um ein digitales Identifikationssystem für Installationsunternehmen zu erheben. Hierzu wird jeweils zunächst der aktuelle Stand der Diskussion umrissen, darauf folgen einige Fragen, die ermöglichen sollen, die Branchenmeinung zu erkennen.

Link zur Umfrage

Hinweis:Ein zentrales Installateurverzeichnis hat für das Elektrohandwerk eine enorme Bedeutung und daher bitten wir um zahlreiche Beteiligung an der Umfrage.

I. Ausgangslage
Um in Deutschland Arbeiten an einem Niederspannungsanschluss vornehmen zu dürfen, müssen sich Installateure in ein Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers eintragen lassen. Damit ein Installateur auch in Netzgebieten anderer Netzbetreiber tätig werden kann, muss er sich bei dem jeweiligen Netzbetreiber als ein eingetragener Installateur identifizieren. Von Installationsunternehmen, die Projekte in mehreren Netzgebieten haben, werden unter Umständen in jedem weiteren Netzgebiet zeitlich begrenzte sog. Gasteintragungen in das Installateursverzeichnis des jeweiligen Netzbetreibers verlangt. Eine gesetzliche Grundlage im Energiewirtschaftsrecht haben solche Gasteintragungen nicht.
 
II. Weiterentwicklungsbedarf
Insbesondere durch den Hochlauf der PV-Anlagen, Wärmepumpen und Ladeinfrastruktur gibt es Installationsunternehmen, die deutschlandweit tätig sind. Sie treffen in Deutschland auf eine große Anzahl an Verteilernetzbetreibern, bei denen sie sich jeweils als eingetragenes Installationsunternehmen zu identifizieren haben, ggf. über Gasteintragungen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie eine schnelle und bürokratiearme Identifizierung als eigetragenes Installationsunternehmen möglich ist, auch mit Blick auf eine Weiterentwicklung standardisierter und digitaler Netzanschlussprozesse.

Diskutiert werden soll die Einführung einer digitalen Identifikation als eingetragenes Installationsunternehmen über eine Identifikationsnummer (ID). An dem System der Eintragung ins Installateursverzeichnis durch den jeweils zuständigen Netzbetreiber soll dabei nichts geändert werden. Die Lösungsvorschläge beziehen sich somit auf eine Erleichterung der Identifikation bei jedem weiteren Netzbetreiber.
 
Im Folgenden sind zwei Lösungsvorschläge ("zentral" und "dezentral") zur Einführung eines Identifikationssystems dargestellt. Hierzu werden 14 Fragen auf 4 Seiten gestellt.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info@elektroinnung-rww.de oder rufen Sie uns an: 02602 / 1005-0